8. Internationales MESSIAH - Chorfestival 26. April - 28. April 2018

in Salzburg und Thalgau

 

9. Internationales MESSIAH - Chorfestival 25. April - 27. April 2019

 

 

 

Händels MESSIAH zum Mitsingen

für Einzelsängerinnen & -Sänger sowie Chöre

 

Am 23. Februar 1685 wurde Georg Friedrich Händel in Halle an der Saale geboren. Von dort aus führte sein Weg über Deutschland und Italien nach England.

 

Als Komponist des Königs schuf er Werke von Weltruf. Der "Messiah" gilt als die Krönung seines Schaffens.

 

So beliebt ist das Werk, dass sich Sänger weltweit immer wieder zu großen "Messiah-Chören" zusammenschließen, um es gemeinsam mit großer Freude zu singen.

 

Diese Tradition entstand Mitte des 19. Jahrhunderts in England mit Messiah-Chören bestehend aus hunderten Sängern und breitete sich im gesamten englischen Kolonialgebiet aus.

 

Einzigartig in Österreich lädt Sie der „Jubilate – Chor Salzburg“ zum „Messiah“ – Chorfestival in die Mozartstadt und ins Salzburger Seenland ein, zumal W.A. Mozart die Musik Händels hoch schätzte und einige seiner Werke im Stil des 18. Jahrhunderts bearbeitete.

 

Musiziert wird die „Messiah“ – Version, basierend auf  der New Yorker Aufführung des Westminster Choir und des New York Philharmonic Orchestra unter Leonard Bernstein (1956), in der Händels Meisterwerk als zweiteiliges Oratorium mit den Teilen „Advent & Weihnacht“ und „Passion & Ostern“ erklingt, wobei die Wiedergabe in englischer Originalsprache beibehalten und zusätzlich in ausgewählten Musiknummern die Instrumentierung Mozarts aus dem Jahr 1789 eingesetzt wird.

 

 

DIE AUSFÜHRENDEN 2018 SIND:

 

Silvia Steiner-Span - Sopran I

[infos]

Kammerorchester der Martin-Luther-Universität

 

 

Angela Bechtold - Sopran II

[infos]

Halle -Wittenberg

 

Elisabeth Kainz - Mezzosopran

[infos]

Matthias Erben: Konzertmeister

 

Bernhard Teufl

[infos]

Bläser des Salzburger Blasmusikverbandes

 

Erich Klug - Bariton

[infos]

Martin Buchholzer: Solo-Trompete

 

 

 

 

 

Dirigenten: Jan Steffen Bechtold [infos] & Erich Klug [infos]

Roger Sohler - Orgel

 

Joachim Seibt – Orgel-Positiv

 

Christoph Bechtold - Cembalo

 

 

 

 

 

 .